Die Reifeprüfung ist eine nicht unüberwindbare Hürde. Manchmal trägt eine gewisse jugendliche Faulheit die Schuld am Scheitern. Freunde haben Glück und schaffen die letzte große Prüfung, ich hatte z.B. keines.

Ist das ein Grund zu verzagen? Nein! Warum? Matura nachholen!

Die Matura nachholen ist nicht schwer!

Die Matura nach der eigentlichen Ausbildung nachzuholen ist nicht schwer. Dazu später mehr. Zuerst erzähle ich dir etwas über mich.

Mein Ausflug in das Land ohne Matura begann nach einem Schulabbruch. Ich begann eine Lehre zu absolvieren und schlug mich in der Berufsschule mit sehr gutem Erfolg durch. Die 3-jährige Ausbildung war mental fordernd und im Nachhinein bin ich froh, einen Beruf gelernt zu haben.

Matura ist nicht alles. Aber alles ist Matura.

Schon während meiner letzten Lehrjahre stellte ich mir immer folgende Frage: „Ist das alles?“ Mein Unterbewusstsein antwortete intuitiv: „Nein!“ Und so begann die Reise in ein neues Ausbildungszentrum. (Außerdem sah ich plötzlich überall nur mehr: „Matura nachholen!“ 😉

Berufsreifeprüfung in Tagesform

Um meine Matura nachzuholen suchte ich mir einen neuen Job und begann den Kurs der Berufsreifeprüfung in Tagesform beim Wifi. Zuvor konnten ich bei einem Vorstellungskurs meine Leidensgenossen 😉 kennenlernen.

Tipp: Studienberechtigungsprüfung? Super! Aber wieso nicht gleich die Reifeprüfung nachholen? Solltest du dich in dem gewählten Studium nicht wohl fühlen – Pech bei der Berechtigungsprüfung, egal bei der Berufsreifeprüfung!

matura nachholen, jetzt!

Ich arbeitete nach dem Kurs und, ich will ehrlich sein, es war zeitweise ziemlich anstrengend. Nicht aufgrund der Lehreinheiten, sondern der tägliche Wahnsinn machte mir zu schaffen. Deshalb: Fürchte dich nicht vor dem Kurs, mach ihn einfach!

Deutsch, Mathematik, Englisch und Medieninformatik waren meine Fächer. Letzteres kannst du selbst auswählen, es muss allerdings in gewisser Weise mit deinem Beruf zu tun haben.

Matura – Haben oder nicht haben – Die Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfungen waren allgemein gut zu schaffen. In Deutsch mussten zwei Texte geschrieben und danach mündlich verteidigt werden. Eine mündliche Prüfung gab es in Englisch. Medieninformatik war mein Steckenpferd. Easy. Mein Sorgenkind war Mathe. Schon in der Schule war ich kein Rechengenie. Mathematik Matura? *StelldireinegenervteGrimassevor*

Eine anstrengende Lernphase begann. Mein Kopf rauchte ungefähr für 2 Monate so intensiv, dass eine Feuerwehr getrost Brandschutzübungen mit meinen Gehirnzellen veranstalten konnte. Endlich die Prüfung. Endlich konnte alles raus. Und siehe da, eine 2!

Prüfungsfazit – Matura haben!

Die Prüfungsvorbereitung war speziell in Mathe anstrengend. In den anderen Fächern konnte ich mich gut behaupten, was wohl auch an meiner Vorbildung (2 Jahre Höhere Lehranstalt yeeh) lag.

Und zur allgemeinen Beruhigung: Jeder hat es geschafft. Jeder? Fast jeder. Es gab 1/2 Personen die Widerstand leisteten. 😉 Warum? Gar nichts gelernt! Ganz ohne gehts‘ leider auch nicht.

Würde ich es wieder machen?

Ja, definitiv. Aber innerhalb der Lehrzeit. Vor ein paar Jahren war es noch so, dass man – wird die Berufsreifeprüfung in der Ausbildung angefangen – nichts bezahlt. Ich entschied mich erst danach für die Matura.

Warum lohnt es sich, die Prüfung aller Prüfungen abzulegen?

  1. Bildung, yeah!
  2. Höheres Gehalt
  3. Bessere Ausbildung
  4. Unmengen an weiteren beruflichen Chancen
  5. Stellenausschreibungen mit „…Matura…“ sind keine rote Zone
  6. Studium ohne Umweg möglich
  7. Allgemeinbildung
  8. soziale Anerkennung
  9. persönlicher Erfolg
  10. Kostenlos in der Lehrzeit

Mein weiterer Weg

Nach der Matura war für mich eines klar. Ich musste an die Uni. Es kam im Grunde nur ein Bereich in Frage, der mich seit meiner Kindheit faszinierte: Geschichte. Gut, ein zweites Studium kam hinzu und ist in Arbeit: Rechtswissenschaften.

Noch immer ist mein Drang nach Weiterbildung nicht gesättigt und ich hoffe, dass meine grauen Zellen noch lange fit bleiben.

Die Matura nachzuholen war ein besonders guter Schritt und ein schöner persönlicher Erfolg, der mich hinsichtlich meiner beruflichen Chancen sicher weiterbrachte.

Du überlegst noch immer, ob du dich in den Kurs einschreiben sollst?

Dann lies dir den Artikel noch einmal durch! 😉

Noch einmal die wichtigsten Punkte in Kurzform:

  • Die Prüfungen sind machbar
  • Du hast bessere Chancen am Arbeitsmarkt
  • Du qualifizierst dich für ein Studium
  • kostenlos in der Lehrzeit

Fazit

Matura? Gute Entscheidung. Die Berufsreifeprüfung bietet dir die Möglichkeit, dein weiteres Berufsleben noch interessanter zu machen. Es ist eine Qualifikation die heute fast überall eingefordert wird und dich nach vorne bringt. Lass dich nicht verunsichern und buche den Kurs! Ich garantiere dir, es lohnt sich!

 

 

DU WILLST MEHR ÜBER FINANZEN WISSEN?
Schließe dich der Community an und lerne, wie du deine Finanzen verwaltest und ein Vermögen aufbaust!
Ich hasse Spam. Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.
shares