Selbstbewusstsein aufbauen um dann selbstbewusst aufzutreten, wer will das nicht? Aber wird man selbstbewusster? Beginnen wir mit einem Zitat von Prentice Mulford, einem amerikanischen Journalisten im 19. Jahrhundert, der sich die Frage: „Wie werde ich selbstbewusster“, gestellt hat.

Lehre dein Kind niemals, gering von sich zu denken. Gewöhnt es sich, so zu empfinden, so werden auch andere sich gewöhnen, es niedrig zu achten, jetzt das Kind, später den Mann. Lehre dein Kind, nur Erfolg zu träumen und zu erwarten. Langandauernde Erwartung dieses Erfolges bringt Ursachen, Mittel und Wege zu diesem Erfolg.

Laut Mulford beginnt der Aufbau des Selbstbewusstseins schon im Kindesalter, speziell mit der Erziehung. Nachvollziehbar, oder? Unsere Eltern und das Umfeld prägen und machen uns charakterlich schlussendlich zu dem was wir sind. Ein Mensch, der von anderen Menschen und seinen erlebten Erfahrungen gelernt hat.

Der Journalist betont in seinem Zitat auch, dass das Selbstbewusstsein ins Alter mitgenommen wird.

Aber sei nicht geschockt, ein selbstbewusstes Auftreten und alles was dazugehört ist erlernbar! Stellen wir uns also im nächsten Teil noch einmal die interessante Frage zur Steigerung des Selbstbewusstseins. 

Wie werde ich selbstbewusster? 5 Tipps.

Um Selbstvertrauen aufzubauen um damit deinen Selbstwert zu stärken gibt es mehrere Möglichkeiten. Gehen wir sie in Listenform einzeln durch:

  1. Sei dir über deine Ziele, Werte und allgemein über dich selbst im klaren

Um Selbstbewusst durch die Welt zu gehen, solltest du dir bewusst machen, für was du stehst, für welche Dinge nicht und welche Ziele du verfolgst. Beschäftige dich also intensiv mit dir selbst! Was ist dir wichtig? Was willst du in deinem Leben erreichen? So wenig diese Fragen scheinbar mit deinem Selbstbewusstsein zu tun haben, desto mehr wird dich wahrscheinlich wundern, das diese Selbsterkenntnisse essenziell für ein Training des Selbstbewusstseins sind.

wie werde ich selbstbewusster?

Warum? Ein Beispiel aus meiner Erfahrung. Früher hatte ich tolle, kreative Ideen und begann sie zu verfolgen. Dann diskutierte ich darüber mit meinem Umfeld und bekam stakkato artig eine volle Breitseite an Kritik ab: „Was? Das geht doch nicht. Das schaffst du nicht. Wie willst du das machen? Natürlich gab ich auf. Ich hatte nicht mehr die Motivation und das Selbstbewusstsein weiterzumachen.

Mein Kopf war für diese Kritik hörig.

Hätte ich schon damals gewusst was meine Ziele sind und wäre eine dieser kreativen Ideen darunter gewesen, hätte ich wahrscheinlich weitergemacht und nicht auf diese Kritik gehört.

Sei also klüger als ich und stelle dir schon früh diese Fragen. Sie stärken deinen Lebensweg. Du richtest deine Entscheidungen nach deinen Zielen aus und kannst auf Kritik besser reagieren, denn ganz solltest du Feedback natürlich nicht verwerfen. Sei auch mit dir selbst im reinen.

  1. Feiern, Menschen ansprechen und allgemein rausgehen!

Eines habe ich auf meinem Weg zum Selbstbewusstsein immer wieder erkannt. Es war wie ein Muster. Menschen, die ihr Selbstbewusstsein steigern wollten, hatten meist Probleme fremde Menschen anzusprechen und waren allgemein nicht so oft unter Leute.

Diese Erkenntnis war für mich sehr einschneidend. Ich entschied mich, beim Fortgehen und unter Tags überall Menschen anzusprechen (Ok, hauptsächlich Frauen ;). Beim Vorbeigehen an einer Bushaltestelle, in meiner Lieblingsbar, im Bus usw. Und weißt du was? Es war die beste Entscheidung meines Lebens! Es ist meiner Meinung nach eine der besten aber auch, und das sei gleich dazugesagt, anspruchsvollsten Arten dein Selbstbewusstsein zu stärken. Du lernst nicht nur neue Menschen kennen, sondern stärkst zusätzlich deine social skills, die übrigens im Beruf auch gewünscht sind.

  1. Ziehe dich gut an

Ein Schnelltipp, der leider nicht oft gesehen wird. Eine Frage: Wie fühlst du dich in einem Anzug? Gut, oder (außer du hasst diese verkappten Bankerklamotten ;))? Und wer kennt nicht das Gefühl, in einem Anzug schick und kompetent zu wirken? Ein Ratschlag um dein Selbstbewusstsein zu steigern: Hol’ dir schöne Klamotten!

  1. Bewege dich und mache Sport

selbstbewusstsein steigern durch sport

Sport wird in unserer Gesellschaft geschätzt. Das sollte natürlich nicht der Grund sein um mit einem schönen 5-Kilometer-Lauf oder mit Krafttraining zu beginnen.

Deine innere Motivation ist wichtig. Warum ist Sport bei der Frage „Wie werde ich selbstbewusster“ interessant?

Erstens, weil sich dein Körpergefühl und die eigene Wahrnehmung verändert.

Zweitens, weil du wahrscheinlich auf dein Training angesprochen wirst und du über ein neues Thema sprechen kannst.

Und drittens, weil du Hürden überwindest. Zuerst schaffst du beispielsweise 3 Kilometer zu laufen. Nach einer Woche aber schon 5 Kilometer und könntest nebenbei noch im Kopf deine Budgeplanung fürs nächste Jahr machen.

  1. Visualisieren

Visualisieren ist eine mächtige Waffe. Stell dir einfach vor, dass du schon selbstbewusst bist. Kling komisch? Ja…ist aber so. Aus psychologischer Sicht weiß unser sonst schlaues Gehirn nicht, dass wir uns dieses Szenario nur einbilden. Es bemerkt den Unterschied zwischen Einbildung und Erleben nicht. Stell dir also vor, wie du z.B. die Präsentation am nächsten Tag mit Witz und selbstbewusst vorträgst.

Selbstbewusstsein trainieren? Ist das möglich?

Ja. Wie du jetzt weißt gibt es Möglichkeiten selbstbewusster zu werden. Und das sind nur wenige von zahlreichen anderen Übungen. Probiere die Tipps aus und du wirst merken, dass sich dein Selbstbewusstsein steigert. Aber Achtung! Alles braucht seine Zeit, vor allem der Aufbau des eigenen Ichs. Mit Kontinuität klappt es sicher – Viel Erfolg! 

PS: Und wenn du jetzt noch nicht motiviert bist, dann sieh’ dir diesen Beitrag an: Warum bist du nicht glücklich?

Was sind eure Tricks um selbstbewusster zu werden?