Vor ungefähr einem Monat habe ich über Bondora geschrieben. Leiwand oder nicht, das war die Einstiegsfrage. Fazit: Jo, eh leiwand!

Zur Erinnerung: Du bekommst bei Bondora 5€ geschenkt. Hole dir hier deinen Startbonus ab*.

Jetzt folgt die nächste Frage:

In einer Beziehung mit Bondora

Meiner Freundin wird das wahrscheinlich nicht gefallen. 😉 Aber keine Angst, ist ja nur eine professionelle Rendite-Beziehung. Sehen wir uns an, wie diese Beziehung aussieht.

Übersicht über mein Portfolio bei Bondora

Momentan bin ich in 531 Kredite investiert, die durchschnittlich 48 Monate laufen. Der durchschnittliche Zinssatz ist im Gegensatz zu anderen Investoren geringer, aber das hat einen strategischen Grund. Bei dem Portfolio Manager habe ich einen Investitionszeitraum von 5 Jahren angegeben. Am Anfang meiner Geldanlage* war meine Strategie ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen. Kurze Zeit später habe ich mich aber dazu entschieden, konservativ vorzugehen. Das hat mehrere Gründe:

  1. Der erwartete Umsatz bei den anderen Strategien hatte keine für mich relevante Abweichung vom konservativen Wert (Die Vertrauensintervalle überschnitten sich großzügig)
  2. Ich minimiere mögliche Kreditausfälle und fahre trotzdem noch eine gute Rendite ein (Zumindest laut der „erwarteten Rendite“)
  3. Der konservative Stil passt gut in meinen „Strategiemix“ und gefällt mir bei der Plattform einfach besser

Portfoliozusammensetzung nach Bonität

Natürlich wirkt sich die Strategie auf meine Portfoliozusammensetzung aus.

bondora kreditbewertung

  • Legende
    •  AA – 11,2%
    • A – 17,56%
    • B – 46,67%

Die B-Kredite nehmen fast die Hälfte des Portfolios ein. Das ist nicht tragisch und spiegelt einfach nur die Strategie wieder. Zukünftig werden aber mehr A und AA’s enthalten sein. Hier übrigens eine kleine Anmerkung: Ein Balkendiagramm wäre hier die bessere Wahl ;). Beim Ländervergleich sehe ich aber noch einen klaren Optimierungsbedarf…oder? Drei Viertel der Kredite sind aus Estland. Warum ist das so? Bei einem Blick in die individuelle Portfoliozusammenstellung mit „Portfolio Pro“ ist sichtbar, dass in Estland die Bonität für AA, A und B am höchsten ist. Solange die P2P Kredite* im Land selbst diversifiziert sind macht mir diese Länderungleichheit nichts aus.

Cash+Flow = Cashflow

Die Cashflow-Übersicht zeigt an, wie viele Zinsen ausstehen und zu erwarten sind. Durch die visuelle Darstellung ist erkennbar, dass die geplanten Zinsen von den tatsächlich erhaltenen Zinsen kaum abweichen. Das spricht für die automatisierte Portfoliozusammenstellung von Bondora, die meinen Wunsch nach einer konservativen Anlagestrategie nachkommt.

cashflow bei bondora

Der Cashflow ist daher nicht nur eine Übersicht wie viel an Zinszahlungen eingegangen sind, sondern auch, ob die Strategie so umgesetzt wird, wie du es willst. Natürlich ist hier die Aufteilung nach Bonität noch hilfreicher, aber der Cashflow ist zumindest eine weitere Kontrollvariable.

Und sonst so?

Wenn ich gerade nicht auf der Plattform aktiv bin, bleibt Bondora dennoch auf dem Schirm. Warum? Ganz einfach: E-Mails. Die Benachrichtigungen glieder sich in drei Kategorien auf:

  1. Neue Online-Beiträge von Bondora
  2. Tutorials in Videoform
  3. Besondere News und Brancheninformationen

Bei fast allen Mails ist außerdem eine Information zum Konto dabei. Ich finde die Branchen-News besonders spannend. Dabei wird auf Peer-to-Peer Kredite*, Fintech-News und allgemeine Infos rund um Banken eingegangen. Die Anzahl der Mails pro Monat ist definitiv höher als bei anderen Plattformen. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob das Volumen passt.

Bondora – Wir bleiben in einer Beziehung

Der erste Monat mit Bondora ist vorbei – das war meine Zusammenfassung. Zuerst habe ich euch meine Strategie erklärt. Kurz gesagt: Auf der P2P-Plattform bin ich konservativ unterwegs. Dann haben wir uns die Verteilung der Bonität im Portfolio angesehen. Durch die Strategie habe ich mehrheitlich in „gute“ Kredite investiert*. Anschließend kam der Cashflow auf den Prüfstand. Dort ist visuell – aber auch tabellarisch – aufgelistet, wie sich die Investitionen in Form von Zinsrückzahlungen entwickeln. Abschließend habe ich noch den Newsletter erwähnt, der euch im wesentlichen über drei Kategorien informiert: Neue Beiträge und News von Bondora, Tutorials sowie besondere News und Brancheninformationen. Zusätzlich ist bei den meisten Mails auch eine Übersicht enthalten, wie sich eure Investition entwickelt.

Bisher läuft’s. Dabei knüpfe ich an den letzten Beitrag über Bondora an – der Leiwandsfaktor bleibt. Was bleibt übrig? Die genaue Renditeberechnung. Das erledige ich das nächste mal.

 

 

Privacy Preference Center

Wordpress Cookies

Feststellen, ob der User auf der Seite registriert ist, welche Rolle er hat und die Session-ID

Allgemein Wordpress Cookies, bp_user-registered, bp_user-role, bp_ut-session

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?