Am Wochenende habe ich für einen meiner nächsten Artikel recherchiert. Dabei bin ich auf die Frage gestoßen, wie viel Geld man mit 30 angespart haben sollte. Da ich solche Finanzfragen spannend finde, bin ich der Sache nachgegangen.

Hier ist das Ergebnis:

  • fidelity, ein amerikanischer Vermögensverwalter, meint, dass du genau ein Jahresgehalt auf der hohen Kante haben solltest.
  • Deutschland: Laut meiner Berechnung solltest du 48.337,02 € auf deinem Konto haben.
  • Österreich: 47.915,78 €.

Du willst es genau wissen? Lies nach, wie fidelity und ich zu den Ergebnissen kommen.

Welchen Betrag solltest du mit 30 auf der hohen Kante haben? Was andere schreiben.

Im Zusammenhang mit dieser Frage wird oft der Vermögensverwalter Fidelity genannt. Warum? Das Unternehmen hat sich das sehr genau angesehen. Natürlich mit ein paar Annahmen, um die Berechnung überhaupt durchführen zu können.

fidelity geht davon aus das du 15 % seines Einkommens mit dem beginnenden 25. Lebensjahr sparst und durchschnittlich mehr als 50 % der Ersparnisse in Aktien gehen. Außerdem wird das Rentenalter mit 67 Jahren angesetzt. Eine weitere Annahme ist, dass auch in der Rente der vorhergegangene Lifestyle aufrecht erhalten wird.

aAuf Basis dieser Annahmen kommt das Unternehmen zu folgenden Ergebnissen:

  • Mit 67 Jahren solltest du das zehnfache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 60 Jahren solltest du das achtfache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 55 Jahren solltest du das siebenfache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 50Jahren solltest du das sechsfache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 45 Jahren solltest du das vierfache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 40Jahren solltest du das dreifache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 35 Jahren solltest du das zweifache deines jährlichen Einkommens gespart haben
  • Mit 30 Jahren solltest du genau auf dein Jahresgehalt kommen

Das Ergebnis ist also, dass du 30 Jahren genau ein Jahresgehalt angespart haben solltest. Zu beachten ist, dass hier mit Annahmen für den amerikanischen Raum gearbeitet wird. Dennoch eignet sich der Wert als Richtwert.

Sehen wir uns jetzt meine einfache und konservative Berechnung an. Damit erhältst du ein Ergebnis für ein theoretisches „Standardsparen„.

Wie viel Kohle mit 30? Mein Ergebnis

Die Berechnung

Auch ich muss mit Annahmen arbeiten. In diesem Fall greife ich auf den Durchschnitts-Nettolöhne von deutschen Arbeitnehmern zurück, weil ich diese Daten schnell parat hatte:

Im Jahr 2018 betrug der Durchschnitt der monatlichen Nettolöhne / Nettogehälter je Arbeitnehmer in Deutschland 1.945 Euro. – statista

Jetzt gehe ich davon aus, dass 20 % des monatlichen Einkommens gespart wird – also EUR 389. (Am besten 30 % mit dem 3-Konten-Modell sparen!)

Eine weitere, natürlich sehr vereinfachende Annahme ist, dass das Einkommen über die die Zeit gleich bleibt. In diesem Fall würdest du also keine Gehaltserhöhung oder eine besser bezahlte Stelle bekommen.

Welchen Zins nehme ich? Ich habe mich am Tagesgeldzins orientiert und einen Wert von 0,7 % angesetzt, der über den gesamten Zeitraum hinweg gleich bleibt. Steuern werden bewusst nicht berücksichtigt (In D. würde sich n.m.I. aber nichts am Ergebnis ändern).

In welchem Zeitraum? Hier rechne ich mit einem kontinuierlichen Sparen ab dem zwanzigsten Lebensjahr. 10 Jahre bleiben also zum Sparen.

Wie viel bleibt mit 30 übrig?

Grafisch sieht das so aus:

wie viel mit 30 gespart haben

wie viel mit 30 gespart haben

Jetzt die genauen Zahlen:

JahrGuthaben zuEinzahlungenZins-neues Guthaben
Jahresbeginngutschriftenam Jahresende
104.668,00154.683,00
24.683,004.668,0047,879.398,86
39.398,864.668,0080,9614.147,83
414.147,834.668,00114,2918.930,12
518.930,124.668,00147,8623.745,98
623.745,984.668,00181,6628.595,63
728.595,634.668,00215,6933.479,33
833.479,334.668,00249,9738.397,30
938.397,304.668,00284,4943.349,78
1043.349,784.668,00319,2448.337,02
Gesamt-046.680,001.657,0248.337,02
summen

 

Bei der Berechnung solltest du 48.337,02 € auf deinem Konto haben. (Österreich: Mit diesen Annahmen + Steuer: 47.915,78)

Aber…

Die Annahmen sind für das Ergebnis ausschlaggebend. Die Berechnung gibt zumindest eine erste Orientierung. Wie ein Nutzer in einem Forum schreibt, ist aber immer auf die Umstände zu achten:

Das kommt darauf an, wann man ins Berufsleben eingestiegen ist.

Wer mit 16 ne Ausbildung macht und bis Mitte 20 bei seinen Eltern wohnt und dann mit Mitte 30 Familie gründet kann anders sparen, als jemand, der erst vor nem Jahr mit der Uni fertig geworden ist.1

Betrachte die Berechnung also wirklich nur als erste und sehr vereinfachte Orientierung. Wenn dieses Gehalt beziehst und über dem Ergebnis liegst – herzlichen Glückwunsch! Wenn nicht, auch nicht so tragisch. Schau dir einfach an, wie du besser Sparen kannst, oder noch besser: Berechne mit diesen Tools von zinsen-berechnen dein genaues Ergebnis. Denke aber nicht nur über das Sparen nach, sondern auch übers Investieren in Wertpapiere. Damit baust du dir auch mit Mini-Sparraten wesentlich schneller ein Vermögen auf.

Am Ende des Tages ist die Frage nicht wie viel du hast, sondern wann du mit dem Vermögensaufbau beginnst.

  1. Wie viel sollte man mit Ende 20 auf der hohen Kante haben? – WiWi-TReFF Forum, Neue Artikel aus Studienwahl, https://www.wiwi-treff.de/Aktien-and-Geldanlage/Sparen/Wie-viel-sollte-man-mit-Ende-20-auf-der-hohen-Kante-haben/Diskussion-21037
DU WILLST MEHR ÜBER FINANZEN WISSEN?
Ich bin einverstanden, dass meine Angaben weitergeleitet werden an: MailChimp ( Mehr Infos )
Schließe dich der Community an und lerne, wie du deine Finanzen verwaltest und ein Vermögen aufbaust!
Ich hasse Spam. Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben. Du erhältst jeden Monat einen kurzen Überblick über aktuelle Blogbeiträge sowie wissenswerte Infos.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!