Den Beitrag anhören:

MSCI ACWI Audio

Der MSCI ACWI

Es ist ganz einfach: Du willst dich nicht lange mit dem ganzen Wertpapierkram sowie ETF-Gedöns herumschlagen und trotzdem dein Geld anlegen? Dann könnte der MSCI ACWI oder ausgeschrieben “MSCI All Country World Index” das richtige für dich sein.

Was ist der MSCI ACWI?

In dem Index finden sich 2.757 Unternehmen aus 47 Ländern. 23 davon sind Industrieländer und 24 Emerging Markets. Wie aus dem Factsheet hervorgeht, deckt der Index 85 % des weltweiten Marktes ab.

Der All Country World gewichtet aber nicht “gerecht”. Unternehmen aus den USA machen knapp 55 % des Index aus. Bei den Sparten sind speziell der Finanzsektor mit 17,21% und die IT mit 15,33 % enthalten. Am geringsten fällt der Sektor “Immobilien” mit 3,17 % aus.

sektoren und länder msci acwi

sektoren und länder msci acwi

Die zehn top Unternehmen im Index sind momentan:

  • Apple
  • Microsoft
  • Amazon
  • Facebook
  • Johnson & Johnson
  • Alphabet C
  • JPMorgan Chase & Co
  • Alphabet A
  • Exxon Mobil Corp
  • Nestle

Allgemein sind kleinere Unternehmen untergewichtet.

Fassen wir zusammen: Der MSCI ACWI fasst den MSCI World und MSCI Emerging Markets zusammen, wobei die Schwellenländer eine geringer Rolle spielen. Bei der Ländergewichtung ist ein USA-Überhang zu verorten. Wichtig ist noch zu wissen, dass die Schwellenländer bisher mit ca. 9 – 12 % im Index enthalten waren.

…und die Rendite?

Eine tabellarische Darstellung der msci acwi renditen

msci acwi renditen

Im 3, 5 und 10-Jahres-Vergleich (Stand 28.02.2019) erzielte man eine Rendite von 12,87 Prozent, 6,28 % und 12,73 % und lag damit zweimal unter der Entwicklung des MSCI World. Die Performance hängt – wenn man sich speziell die annualisierte Performance im Factsheet ansieht – von der Entwicklung des Emerging Markets ab. Den All Country nenne ich deswegen einen “chancenorientierten Index”. Wenn du dir ein Stück vom Rendite-Kuchen der neuen Märkte abschneiden willst, ist das mit diesem Index möglich. Damit wären wir beim nächsten Schritt.

Welche ETFs gibt es, die den MSCI ACWI abbilden

Wir haben uns jetzt ja nur den Index angesehen. Der Index muss aber noch abgebildet werden. Glücklicherweise gibt es 4 ETFs, die dafür in Frage kommen:

 

FondWährungVolumen in €TERWertentwicklung 1 JahrAusschüttungReplikation
iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc)USD688 Mio0,60 %13,13 %ThesaurierendOptimiertes Sampling
Lyxor MSCI All Country World UCITS ETF Acc (EUR)EUR270 Mio0,45 %13,00 %ThesaurierendUnfunded Swap
SPDR MSCI ACWI UCITS ETFUSD1 470 Mio0,40 %13,00 %ThesaurierendOptimiertes Sampling
Xtrackers MSCI AC World Index UCITS ETF 1CEUR236 Mio0,40 %12,64 %ThesaurierendOptimiertes Sampling

Die ETFs unterscheiden sich als Produkt in der Gewichtung der Länder und Sektoren. Der Lyxor ist ein Swap und damit das Ausfallrisiko tendenziell höher, wobei das Risiko auf 10 % des Nettowerts begrenzt ist. Allerdings kann in der Regel der Index effizienter abgebildet werden. Optimiertes Sampling ist als zusätzliche Sicherheit zu bevorzugen. Dabei haben die ETFs eine repräsentative Anzahl an Aktien im Vermögen. Dadurch kann es aber zu Abweichungen vom Index kommen.

Welchen ETF auswählen?

Welchen der 4 ETFs soll man jetzt nehmen? Hier sollte nicht nur auf die (historische!) Performance, sondern auch die Kosten geachtet werden. Steuerlich sind die Fonds kein Problem – in Österreich wird werden die Erträge bei einer inländischen Bank sofort versteuert, in Deutschland greift nach meinem Wissen die Pauschalbesteuerung. Auch die Fondsdomizile sind steuerlich günstig. Das hohe Fondsvolumen vom ishares würde demnach eine Sicherheit geben, allerdings schlägt dieser ETF auch 0,60 % an Kosten zu Buche. Günstiger wäre hier die 2 letzteren. Beim Lyxor hat man dem Swap-Nachteil. Ich persönlich würde daher eher zu den 3 Samplern tendieren.

Die Auswahl selbst kann ich dir natürlich nicht abnehmen. Hier heißt es: Factsheets und Infos durchsehen und vergleichen, dann auf Basis aller Infos auswählen. So schwer ist das nicht mehr. Der Vorteil bei den MSCI ACWI ETFs ist ja genau der, dass du mit nur einem Fond “alles” abdeckst und dich nicht noch intensiver mit der “richtigen” ETF-Auswahl beschäftigen musst. Dabei ist trotzdem zu bedenken, dass du einen US-Überhang hast, und die Emerging Markets mit ca. 10 % abgebildet werden. Mit mehreren ETFs ist das natürlich besser steuerbar. Für eine effiziente Altersvorsorge können die in diesem Beitrag erwähnten ETFs aber ein solides Vehikel sein, mit dem fröhlich und ohne großen Aufwand ein Vermögen aufgebaut werden kann.

 

 

DU WILLST MEHR ÜBER FINANZEN WISSEN?
Ich bin einverstanden, dass meine Angaben weitergeleitet werden an: MailChimp ( Mehr Infos )
Schließe dich der Community an und lerne, wie du deine Finanzen verwaltest und ein Vermögen aufbaust!
Ich hasse Spam. Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben. Du erhältst jeden Monat einen kurzen Überblick über aktuelle Blogbeiträge sowie wissenswerte Infos.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!